Infos zum Schulbetrieb ab 3. November

Aufgrund des dramatischen Anstiegs an Covid-19 Fällen in den letzten Tagen hat sich die Bundesregierung entschließen müssen, einen neuerlichen Lockdown für viele Bereiche des öffentlichen Lebens zu verhängen. Diese Maßnahmen betreffen auch die Schulen.

Vorgangsweise in der Volks- und Mittelschule

Der Schulbetrieb wird im Präsenzbetrieb fortgesetzt, jedoch müssen zusätzliche Sicherheits- und Präventionsmaßnahmen ergriffen werden:

1. Es finden keine Schulveranstaltungen, wie Exkursionen, Projekttage außerhalb der Schule usw. mehr statt. Ausflüge/Spaziergänge/sportliche Betätigung in der freien Natur sind natürlich weiterhin erlaubt.

2. An die Schulen dürfen keine externen Personen mehr eingeladen werden. Davon ausgenommen sind selbstverständlich Personen, die für die Aufrechterhaltung des Betriebs notwendig sind,      wie z. B. Assistenzen für Kinder mit Beeinträchtigungen u. ä.

3. Die Schulleitung kann das Tragen von MNS anordnen – für einzelne Schulstufen (z. B. nur für „größere Kinder“) oder auch einzelne Klassen. Die Maßnahme kann auch zeitlich flexibel gestaltet und am Standort jederzeit der Situation angepasst werden.

4. Wenn es die Situation erforderlich macht, kann an Pflichtschulen für einen oder mehrere Tage Distance-Learning angeordnet werden. Eine solche Situation liegt aber nur dann vor, wenn es mehrere positive COVID-19-Fälle an einer Schule gibt, die Abklärung durch die Gesundheitsbehörde noch offen ist und der Vollbetrieb an der Schule gefährdet wäre. Für die Anordnung von Distance-Learning im Pflichtschulbereich ist die Zustimmung der Bildungsdirektion und des BMBWF erforderlich. Ein Notbetrieb mit entsprechender Betreuung soll in diesen Fällen jedenfalls aufrechterhalten werden.

Vorsprache bei Lehrpersonen und in der Direktion: ausschließlich per Telefon!

Über allfällige Änderungen werden Sie zeitnah informiert!

Covid 19 – Prävention

Zusammenarbeit mit Gemeinde und Schularzt

In den ersten Schulwochen wurden unter der Leitung von Dir. Bernhard Bachofner die Präventionsmaßnahmen an den beiden Schulstandorten betreffend Covid 19 besprochen.

Bgm. Josef Schaden, Schularzt Dr. Reiner, die beiden Krisenbeauftragten beider Schulen, SR Maria Hödl und VOL Renate Schröfl, wurden über die Vorgaben seitens der Schulbehörden informiert und zusätzliche schulische Maßnahmen besprochen. Diese wurden auch im Schulforum kommuniziert und damit verbindlich beschlossen.

GEMEINSAME ERKLÄRUNG: (Bürgermeister, Schularzt, Schulvertreter)

Es erfordert viel Konsequenz und Disziplin – von Lehrpersonal, Schülern und Eltern gleichermaßen – um in den nächsten Wochen bei uns am Standort einen „normalen“ Schulbetrieb zu ermöglichen.

Zweck aller Vorsichtsmaßnahmen ist es, die Sicherheit so weit als möglich an unseren Schulen zu erhöhen! Dazu brauchen wir das Verständnis und die Unterstützung aller Beteiligten.

Berufsorientierung

Berufsorientierung

Virtuelle Betriebserkundung

Aufgrund der derzeitigen Situation ist es nicht möglich, mit den Schülerinnen und Schülern der 4. Klassen Betriebe zu besichtigen. Sehr wohl ist es aber möglich, mit sogenannten „Virtuellen Brillen“ Betriebsbesichtigungen durchzuführen. Und genau dazu hat sich die Mittelschule Schweiggers im Oktober 2020 im Rahmen des Berufsorientierungsunterrichts entschlossen. Die VR-Brillen, die mehr als 70 Videos beinhalten, wurden aus Deutschland leihweise zur Verfügung gestellt. Die Jugendlichen hatten so die Möglichkeit, individuell jene Berufe zu erkunden, für die sie besonderes Interesse zeigen.

Waldviertler Jobmesse

Waldviertler Jobmesse

Erste digitale Jobmesse besucht

Im Rahmen der Berufsorientierung ist es für die Schülerinnen und Schüler der 4. Klasse eine wichtige Erfahrung, eine Berufsinformationsmesse zu besuchen. Da zum derzeitigen Zeitpunkt keine realen Messen stattfinden, hat man an der MS Schweiggers heuer einen neuen Weg eingeschlagen. Das Wirtschaftsforum Waldviertel hat sich bemüht, zahlreiche Firmen und Institutionen für einen virtuellen Messebesuch am 1. und 2. Oktober 2020 zu gewinnen. An der Waldviertler Jobmesse wurde somit in Form von Videochats teilgenommen. Viele unterschiedliche Aussteller stellten sich so via Bildschirm den zahlreichen Fragen der Jugendlichen. Für viele war es nicht nur ein weiteres Herantasten an den zukünftigen Bildungsweg, sondern auch eine wichtige Erfahrung, wie man mit vorerst unbekannten Personen in Kontakt treten kann.

 

Chemie on Tour

@Chemie on Tour – Feuer, Eis und Explosionen

Aufgrund des neuen Nawit@c-Schwerpunkts an der NMS Schweiggers war es möglich, eine tolle Chemie-Show durchzuführen, bei der alle Schülerinnen und Schüler gratis teilnehmen durften. Das Projekt wurde von der Wirtschaftskammer Niederösterreich gesponsert und dient der Förderung des Naturwissenschaftlichen Unterrichts. Der Besuch am 29. und 30. September erfolgte durch einen Chemiker der TU Wien namens Alexander Prochazka. Besonders eindrucksvoll waren jene Experimente, bei denen Wasserstoff oder auch Stickstoff im Einsatz waren. So wurde beispielsweise eine eindrucksvolle Explosion gezeigt oder Eis durch flüssigen Stickstoff im Schnellverfahren hergestellt. Die Schülerinnen und Schüler erhielten auch Versuchsmaterialien samt Anleitung für Zuhause.

Fortbildung

Auf neuestem Stand

Das Team der Mittelschule informierte sich über die vielen Möglichkeiten der neuen elektronische Tafeln. Es ist dies wieder ein Mosaikstein auf dem Weg zu einer modernen Schule für unsere Kinder.

Unsere Schulanfänger

Herzlich willkommen

Wir freuen uns sehr über unsere Schulanfänger und heißen sie herzlich willkommen. Wir wünschen euch viel Erfolg!

Modernisierung der Infrastruktur

3 neue Smart Displays für Mittelschule Schweiggers

Die Nachrüstung dieser interaktiven Tafeln ist für unseren modernen Unterrichtsalltag von großer Bedeutung. Der didaktisch und methodische Unterricht an der Mittelschule Schweiggers wird dadurch besonders vielfältig gestaltet. Verschiedene Funktionen wurden Herrn Bgm. Josef Schaden bei seinem Besuch vorgeführt.

Die Mittelschule Schweiggers verfügt in allen Klassen und Funktionsräumen diese modernen Unterrichtsfeatures, um den Schülerinnen und Schülern die besten Voraussetzungen für das Lernen zu bieten.

Wir danken der Mittelschulgemeinde Schweiggers und Obmann Josef Schaden sehr herzlich, dem die Modernisierung und die Investitionen in eine moderne Schulinfrastruktur stets ein großes Anliegen darstellen.

Naturwissenschaft und Technik

Neu gestalteter Schriftzug über Eingangsbereich der Mittelschule Schweiggers!

Die Mittelschule Schweiggers bietet als einzige Schule des Bezirkes Zwettl und als eine von nur 10 Mittelschulen Niederösterreichs ab dem heurigen Schuljahr den Schwerpunkt für Naturwissenschaft und Technik an. Direktor Bernhard Bachofner zeigt sich mit den Anmeldezahlen für diesen neuen Schwerpunkt am Standort sehr zufrieden und freut sich gemeinsam mit Bürgermeister Josef Schaden und der neuen Fachkoordinatorin, Iris Scheidl, über diese große Auszeichnung durch das Land NÖ.